Der Aargau wird zum Entwicklungskanton in Gleichstellungsfragen

Wir sagen STOPP und fordern den Erhalt der Fachstelle für Gleichstellung


Die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner fordern mit dieser Petition die Aargauer Regierung und das Parlament auf:

  • Als Kanton den Auftrag gemäss Gleichstellungsgesetz umzusetzen
  • Die Fachstelle Gleichstellung zu erhalten und mit genügend finanziellen Mitteln auszustatten
  • Gleichstellungs- und Frauenanliegen im Kanton Aargau wieder auf die politische Traktandenliste zu setzen

Der Regierungsrat plant mit dem aktuellen Budgetentwurf eine Streichung der Fachstelle für Gleichstellung. Wir wehren uns dagegen, dass diese, für die Gleichstellung im Kanton wichtige Stelle gestrichen wird. Die Fachstelle ist wichtig, weil:

  • Lohngleichheit noch immer nicht erreicht ist
  • Frauen in Führungspositionen fehlen, obwohl sie über die Ausbildung verfügen.
  • Frauen viel stärker in der unbezahlten Care- und Familienarbeit engagiert sind, als Männer
  • Gewalt gegen Frauen und Sexismus immer noch zum Alltag gehören

Mit einer Schliessung der Fachstelle für Gleichstellung wird der Kanton Aargau in Gleichstellungsfragen zum Entwicklungskanton.

Ende 2016 hat der zuständige UNO-Fachausschuss gefordert, dass die Schweiz die institutionelle Gleichstellungsarbeit stärken, die Gleichstellung im Erwerbsleben vermehrt fördern und geschlechtsspezifische Gewalt intensiver bekämpfen soll. Die UNO sieht die Schweiz in der Verantwortung, Gleichstellungsfachstellen auf nationaler und kantonaler Ebene zu stärken. Vor diesem Hintergrund scheint eine Schliessung einer bestehenden Fachstelle, die gute Arbeit leistet absurd.

Jetzt unterschreiben

Meine Name, Wohnort und meine Botschaft dürfen auf der Homepage veröffentlicht werden.

Petition Jetzt auf Facebook teilen

Folgende Organisationen unterstützen die Petition